NABU Saarland: Über 60 Jahre erfolgreiche Naturschutzarbeit

Mit rund 18.000 Mitgliedern ist der 1955 gegründete Naturschutzbund Landesverband Saarland der größte Naturschutzverband im Saarland. In 59 lokalen Gruppen zwischen Bliesgau und Mosel, Hunsrück und Warndt machen sich engagierte Menschen für den Schutz der Natur stark und betreuen rund 600 kleine und große „NABU-Schutzgebiete“.

Ohne den NABU gäbe es keine Biber im Saarland, Hundderttausende von Fröschen und Kröten wären auf den Straßen überfahren worden und viele Streuobstwiesen würden nicht mehr bewirtschaftet.

Dabei verbinden wir Verantwortung für unsere Umwelt mit Spaß, Genuß und Kooperation, seien dies die „Lammwochen“ mit Spitzenköchen und Schafhaltern, unser „Froschhelferfest“ im Neunkircher Zoo oder die Zusammenarbeit mit dem Verband der Baustoffindustrie und den Privatwaldbesitzern.

Verantwortung für die Zukunft tragen

Um kommenden Generationen eine lebenswerte Erde zu hinterlassen, um der Naturzerstörung ein nachhaltiges Wirken entgegenzusetzen, brauchen wir Menschen, die Verantwortung für die Zukunft übernehmen.

Dafür haben wir die NABU-Stiftung Saarländisches Naturerbe gegründet.

Wir möchten über Spenden, Zustiftungen und Testamente langangelegte Projekte unterstützen – ganz im Sinne eines generation-übergreifenden Denkens und Handelns.

Dazu gehören unter anderem unsere Projekte in der Moselaue und im saarländischen „Urwald vor den Toren der Stadt“, die wir auf den folgenden Seiten kurz vorstellen.

... mehr zur Arbeit des NABU im Saarland